Termin buchen / Service in Brandenburg an der Havel
Service
Mieten in Brandenburg an der Havel
Mieten
Jobs / Stellen in Brandenburg an der Havel
Karriere

Frischer Look für die Platte mit Sebastian Block

Die Platte wird bunter:

Nicht nur in der Realität dank Sanierungsprogrammen und Zuzug, sondern auch symbolisch auf den RFT-“PoPs“(Points of Presence). Das Team von Colorful hat daran gearbeitet, aus den eintönigen Häuschen in der Friedrich-Grasow- und der Prager Straße eine peppige Abbildung der Wirklichkeit zu schaffen. Für die Entwürfe verantwortlich ist Sebastian Block. In Brandenburg ist der 42-Jährige vor allem als Sänger und Songschreiber bekannt. Ein Herzens-Hobby, das er sehr erfolgreich betreibt. Doch kreativ ist Sebastian Block genauso in seinem Beruf als Gestalter, Illustrator und Maler.

Etwas frisches, anderes wollte er im Rahmen der gemeinsamen Initiative von WBG und RFT machen. „Wir haben uns selbst an den Blumen, Tieren und Co. satt gesehen“, sagt der gelernte Bühnen- und Theatermaler über die vielen Projekte, die an Fassaden von Colorful bereits umgesetzt wurden. Also entwickelte er die auffallenden Motive im Street-Art-Style – und holt damit die Stadtteilgeschichte ins Hier und Heute.

Das riesige Bild basiert nämlich auf alten Fotos, die die Wohnungsbaugenossenschaft ihm zur Verfügung stellte. Die beiden Kids auf der Wiese vor den Blöcken gab es wirklich, allerdings in schwarzweiß. „Typische Ostfotos halt“, kommentiert Sebastian Block die Vorlage. Jetzt prangen Mädchen und Junge groß und farbig vor den ebenso knalligen Blöcken der Platte. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Stadtteils sind vereint.

Mit Hohenstücken verbindet Sebastian Block einiges, ist er doch auf das ehemalige Friedrich-Grasow-Gymnasium gegangen. „Die meisten, die man kannte, wohnten im Plattenbau“, erinnert er sich und weiß: „Das war total attraktiv“. Noch etwas anderes fällt dem Musiker ein, das ihm zugleich ein Lächeln hervorlockt: Mit seiner ersten Band sicherte sich Sebastian Block einen Probenraum im Kiju in der Willibald-Alexis-Straße, begann also seine ersten musikalischen Schritte hier.

Seit seinem 16. Lebensjahr macht der Brandenburger Musik. So richtig startete Sebastian Block allerdings mit der Band „Mein Mio““, produziert von Nils Frahm (Pianist), 2008 in Berlin durch. Seit 2011 veröffentlichte er dann solo vier Alben und eine EP, spielte mehr als 400 Konzerte in Deutschland, Österreich, Holland und in der Schweiz.

2020 zog es den Musiker zurück in seine Heimatstadt, wo er seine Arbeit erfolgreich fortsetzte und viele Partner fand. Mit einigen von ihnen geht er nun ein neues Bandprojekt ein. „Hi Folks“ heißt die Kombo mit Christopher Schuh (bass), Konstantin Pieper (keys) und Julian Schütte (drums).

„Herzlich verzettelt“ lautet der Titel ihrer ersten EP.

„Wenn man damit anfängt, kann man nicht mehr aufhören“, sagt der Sänger über die Musik. Dennoch bleibt sie sein Hobby, kommt als Beruf für ihn nicht in Frage. „Da würde mir der emotionale Kontakt fehlen.“

Umso besser für die Stadt, die so gleich vom gesamten Kreativpaket des Künstlers profitiert, unter anderem in dessen Zusammenarbeit mit Colorful. Die Agentur für Gestaltung hat bereits einiges in Hohenstücken getan. Sebastian Block hat die Arbeit im Stadtteil dabei als sehr positiv empfunden. „Das ist der Ort mit der größten Vielfalt. Ich fand es toll, das zu beobachten“, beschreibt er und schwärmt: „Die Nationalitäten wachsen zusammen auf. Die Kinder waren alle draußen und spielen zusammen. In der Innenstadt ist das viel schwieriger“.

Für Sebastian Block gewinnt die Platte definitiv wieder an Attraktivität. Von außen gesehen geschieht dies auch dank seines künstlerischen Inputs und der ausgefallenen Art und Weise, die einst tristen Wohnblöcke bunter und peppiger darzustellen.

Wer den Künstler in Hohenstücken als Musiker erleben möchte, hat übrigens am 2. September Gelegenheit dazu. Da findet ein kleines Musikfestival vor dem Bürgerhaus Hohenstücken statt.

Weitere Termine in der Havelstadt sind:

Warm-Up zum Konzert von Kelvin Jones am 3. September, ab 18 Uhr, auf der Freilichtbühne

 

Eindrücke von Sebastian Block und seiner Musik:

www.facebook.com/fbsebastianblock

https://www.youtube.com/playlist?list=PLbnCcqJri-d2NeyzkUp6kxml2rgZJDiR6

https://www.instagram.com/sebastian_block/

www.sebastianblock.net

www.hifolks.de

https://www.youtube.com/watch?v=AC0ctG6BCl0

Kontakt

Wohnungsbaugenossenschaft
Brandenburg eG
Silostraße 8-10
14770 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381/356-0