Spende für das Klinikclownsprojekt (11.04.2016)

Viele glückliche Gesichter …

Der gut besuchte Familienrummel im Stadtteil Hohenstücken am vergangenen Wochenende konnte in mehrfacher Hinsicht für glückliche Gesichter sorgen. Die Schaustellerfamilie Frank bot nicht nur Spiel und Spaß für die Gäste. Die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg eG (WBG), der das Festgrundstück gehört, verzichtete auf eine Miete. Stattdessen gab es eine Spende in Höhe von 300 € für das Klinikclownsprojekt, dass in Brandenburg an der Havel der Leo Club betreut. Stefanie Vandrey, Präsidentin des Leo Club, sagte: „Hier entsteht eine schöne Tradition. Bereits voriges Jahr waren Schausteller an diesem Platz und spendeten an das Klinikclownsprojekt. Über die erneute Spende freuen wir uns sehr. In Hohenstücken ist auch ein kleiner Familienrummel ein nicht alltägliches Ereignis. Und wenn durch die Spende statt Platzmiete auch noch kranke Kinder durch die Klinikclowns aufgemuntert werden können, macht es allen Beteiligten doppelt Freude.“ Matthias Osterburg (Kaufmännischer Vorstand der WBG) ergänzte:“ Von der Wirkung der Klinikclowns auf die Kinder konnte ich mich im letzten Dezember bei einem Besuch selbst überzeugen. Das hat mich ermuntert, die Schausteller bei Ihrer Rückkehr dieses Jahr erneut um eine solche Spende zu bitten“. Die Schaustellerfamilie Frank hat angekündigt, auch 2017 auf diesen Platz in Brandenburg an der Havel kommen zu wollen. Dann soll es erneut eine Spende für die Klinikclowns geben.

gruppenbild

Kontakt

Wohnungsbaugenossenschaft
Brandenburg eG
Silostraße 8-10
14770 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381/356-0