Service
Mieten
Karriere

#WirliebendiePlatte

Ausstellung “die ddr auf 60qm”  – 30 Jahre Wiedervereinigung mit Fotografien vom Wohnen in der Platte

Unsere Ausstellung “die ddr auf 60qm” wird in der Brösestraße 16 in Brandenburg an der Havel im Stadtteil Hohenstücken wegen Corona verschoben!

Es handelt sich um ein Projekt des Künstlers Martin Maleschka aus der Serie “Wohnmaschine” und es beleuchtet das Wohnen und Leben in der Platte der DDR.

Besonderes Highlight der Ausstellung ist eine erinnerungskulturelle, künstlerische Installation in der „Retro-Wohnung“ mit Möbeln von Brandenburger*innen, die dem Mit-Mach-Aufruf der WBG nachgekommen sind.

Diese Ausstellung ist für all jene interessant, die die Ästhetik und das Heimatgefühl der „Platte“ schätzen oder wiederentdecken wollen. Gegenstände und Exponate aus dem Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR aus Eisenhüttenstadt wecken Erinnerungen. Einen Blick in die Zukunft der Platte zeigt die WBG in zwei weiteren Wohnungen mit der Kampagne #WirliebendiePlatte. Die Platte wird neu interpretiert und soll alte und neue Liebhaber begeistern.

Öffnungszeiten
Die Ausstellung ist verschoben!

Ihr Kontakt für  Rückfragen und für Ihre Anmeldung ist unsere Leiterin für Mieten, Immobilien und Marketing:

Frau Katja Graßnick
Tel.: 03381/356-131 oder E-Mail: k.grassnick@wbg-brandenburg.de.

oder

Frau Claudia Linzen
Tel.: 03381/356-0 oder E-Mail: c.linzen@wbg-brandenburg.de.

Zum Künstler:
Martin Maleschka wohnt mit seiner Freundin in Cottbus. Er ist freiberuflicher Redakteur, Autor, Künstler und Fotograf für Kunst und Bau der DDR. Maleschka ist 1982 geboren und hat unter anderem im Rahmen des 100-Jahre-Bauhaus-Jubiläums 2019 die künstlerische Installation „WOHNMASCHINE“ in Eisenhüttenstadt geschaffen. Er hat das Buch „Baubezogene Kunst. DDR. Kunst im öffentlichen Raum 1950-1990.“ zum Thema veröffentlicht und plant weitere Publikationen. Er ist darüber hinaus über die sozialen Netzwerke auch international in seinem Tätigkeitsfeld bekannt geworden.